Zeichen und Hinweise zum Thema „Zeugnis“

Zeichen und Hinweise zum Thema „Zeugnis“

Ich bin wirklich erstaunt, wieviele Zeichen und Hinweise ich heute in Form von „Koinzidenzen“ in Bezug auf Bibel- und Textstellen erhalten habe, die alle irgendwie mit dem Thema „Zeugnis“ zu tun haben, mit dem ich mich erst letzte Nacht zu befassen begonnnen habe.

Riesen

Riesen

Gott spricht zu mir durch eine „Doppel-Koinzidenz“: Zuerst durch einen per „zufälligem Aufschlagen“ der Bibel gefundenen Bibelvers zum Thema „Träume und Visionen“, und dann durch einen Traum, der durch einen Bibelvers bestätigt wird.

Das Kommunionskreuz

Das Kommunionskreuz

Gott antwortet mir durch eine passende Bibelstelle auf die Frage, ob es ihm recht wäre, wenn ich mein altes Kommunionskreuz mit einer Abbildung von Jesus und den beiden Emmaus-Jüngern aufhängen würde.

„Eindrücke“

„Eindrücke“

Ich staune immer wieder, wenn andere Christen von ihren „Eindrücken“ berichten, die sie während eines „Hörenden Gebets“ von Gott erhalten. Mir ist so etwas bisher noch nicht gelungen. Heute habe nochmal einen Versuch unternommen…

Gott beim Wort nehmen

Gott beim Wort nehmen

Ist es wieder Gott, der heute zu mir durch „Koinzidenzen“ redet, um mich auf etwas Bestimmtes aufmerksam zu machen – auf etwas, das momentan für mich „dran“ ist? Ihn bei seinem Wort zu nehmen, zum Beispiel?

Synchronizitäts-Erlebnisse

Synchronizitäts-Erlebnisse

Als ich damit begann, mich regelmäßiger mit der Bibel zu befassen, fiel mir auf, dass Gott „Sein Wort“ anscheinend gerne dazu benutzt, um mir Zeichen und konkrete Antworten auf Fragen zu geben. Auch früher habe ich solche „Koinzidenzen“ (oder „sinnvolle Zufälle“) hin und wieder erlebt, allerdings längst nicht in dieser Häufigkeit wie jetzt.

Geht hin in alle Welt…

Geht hin in alle Welt…

Im Hauskreis hatten wir gestern ein gleichsam spannendes wie herausforderndes Thema: Den Missionsbefehl Jesu an seine Jünger. Als Christen und Nachfolgern Jesu gilt dieser Sendungsauftrag auch uns heute. Wie kann das gelingen?

Taufe im Heimstettener See

Taufe im Heimstettener See

Anfang Juni 2019 kam in mir der Wunsch auf, mich taufen zu lassen. Diesen Wunsch hat Gott wohl selbst in mein Herz gelegt, denn noch wenige Wochen zuvor hatte ich eine erneute Taufe für mich selbst gar nicht in Betracht gezogen.

Das Evangelium weitersagen?

Das Evangelium weitersagen?

Wie kann man Nichtchristen von Jesus begeistern und ihnen nebenbei auch noch das Evangelium vermitteln, wenn einem selbst entsprechende Erfahrungen fehlen und man außer seinem bloßen Glauben nichts anzubieten hat?

Hindernisse?

Hindernisse?

Auf das nun hinter mir liegende Alpha-Wochenende hatte ich mich schon Wochen vorher gefreut. Irgendwie hatte ich mir dadurch so eine Art „Durchbruch“ erhofft, was meine Beziehung zu Gott angeht. Woran hakt’s?

Irrweg: CoReOn

Irrweg: CoReOn

Über ein spirituelles Blog wurde ich auf „CoReOn“ aufmerksam. Dabei soll es sich um eine göttliche Energie handeln, die den Menschen transformiert und zum spirituellen Erwachen führt.

Irrweg: Der Präsenz-Prozess

Irrweg: Der Präsenz-Prozess

Beim „Präsenz-Prozess“ geht es darum, mit Hilfe einer speziellen Atemtechnik blockierte Emotionen, die den Menschen seit seiner Kindheit in seinem Denken, Fühlen und Handeln unbewusst beeinflussen, bewusstzumachen und aufzulösen. Am Ende dieses Prozesses soll dann ein befreites Leben aus dem Jetzt heraus stehen.

Irrweg: Bodh I

Irrweg: Bodh I

Eines Tages fand ich in der S-Bahn einen bunten Flyer, in dem auf eine Veranstaltung in München hingewiesen wurde, bei der es um das spirituelle Erwachen ging. Das interessierte mich natürlich…

Irrweg: Tonbandstimmen / Transkommunikation

Irrweg: Tonbandstimmen / Transkommunikation

Tonbandstimmen sind Stimmen auf Ton- und Datenträgern, die mit dem Ziel aufgenommen werden, Kontakt zu den Seelen Verstorbener oder zu anderen Geistwesen herzustellen. Ein anderer Fachbegriff für diesen Bereich der parapsychologischen Forschung ist Instrumentelle Transkommunikation. Die Tonbandstimmenforschung war Teil meiner Suche nach dem „Transzendenten“, also nach etwas, das mein normales Bewusstsein übersteigt und überdauert. Über 30 Jahre habe ich mich mit diesem „Hobby“ beschäftigt und leider erst viel zu spät gemerkt, dass ich damit auf dem Holzweg war.

Irrwege

Irrwege

Auf meiner „spirituellen Suche“ habe ich eine Vielzahl an Methoden ausprobiert, die mich aber letztlich alle nicht zum Ziel geführt haben. Deswegen bezeichne ich sie rückblickend als „Irrwege“. Einige davon sind hier aufgeführt.